Mittwoch, 8. Oktober 2008

Tarnnetz

Eigentlich hätte ich ja sofort mit der Stickerei des kleinen Raphael-Engels weiter machen müssen. Mehr als die zehn Stiche, die im Moment schon gestickt sind.
ABER ich musste doch einfach wissen, wie das Seidengarn verstickt aussieht.
Und nun weiß ich es.



Egal, auf welchem Leinen ich es versticke, es wirkt wie ein gesticktes Tarnnetz für die Armee.
Und das gefällt mir nicht. *grummel*
Ich weiß, dass das kleine Sorgen sind. Das viel wichtigere Dinge auf die Erledigung warten. Dringende Dinge. Die werde ich nach diesem Post in Angriff nehmen.
Und zum späten Nachmittag fahre ich dann noch einmal in die große Stadt und tausche drei Docken des Seidengarns, die ich noch nicht aufgeschnitten habe, um. Genauso wie die Tageslichtglühlampe. Ich hatte eine 100 Watt-Glühlampe mitgenommen. Damit ich wunderbar helles Licht habe, wenn ich sticken will. Pech nur, dass die Stehlampe aus dem Haus des Schweden nur für Glühlampen bis maximal 60 Watt gedacht ist. ;-)

1 Kommentar:

Gedankenkarussell hat gesagt…

Hässlich ist es nicht....hmm evt. wäre Dir mit "Irland" geholfen... hab ich aber auch nicht mehr *grinsel*

spammende Grüsse
ich hier